Freitag, 03. Mai 2019

Kassiansprozession in Brixen

Am bevorstehenden Sonntag begeht die Diözese in Brixen das Fest der Diözesanpatrone Kassian und Vigilius. Um 9 Uhr beginnt der Festgottesdienst mit Bischof Ivo Muser, gegen 10.15 Uhr folgt der Auszug mit den Reliquien aus dem Dom zur Kassiansprozession. Der Abschluss findet am Domplatz statt.

Die Kassiansprozession im vergangenen Jahr. - Foto: Diözese Bozen-Brixen
Badge Local
Die Kassiansprozession im vergangenen Jahr. - Foto: Diözese Bozen-Brixen

Am Diözesanfest zu Ehren der Patrone Kassian und Vigilius wird Bischof Ivo Muser am Sonntag, 5. Mai, im Dom von Brixen dem feierlichen Festgottesdienst vorstehen. Um 9 Uhr beginnt der Einzug in den Dom zum Festgottesdienst, gegen 10.15 Uhr folgt die traditionelle Kassiansprozession mit den Reliquien der Heiligen durch die Straßen der Stadt.

Als Dankprozession für Schutz in schweren Zeiten entstanden 

Die Prozession wurde 1703 zum ersten Mal als Dankprozession für Schutz in schweren Zeiten abgehalten. 30 Jahre lang wurde sie am Gedenktag des heiligen Kassian, am 13. August, begangen. Bischof Ignaz Kaspar Graf Künigl (1671-1747) verlegte die Kassianprozession dann auf den zweiten Sonntag nach Ostern.

Die Prozession endet am Domplatz mit dem Lied zu den Diözesanheiligen und dem feierlichen Segen des Bischofs. Sollte es stark regnen, wird anstelle der Prozession eine feierliche Andacht im Dom zu Ehren der Diözesanpatrone gehalten. Bei jeder anderen Witterung findet die Prozession statt. Zum Fest singen in diesem Jahr der Domchor Brixen, der Domchor Bozen, der Stiftschor Muri-Gries, der Franziskanerchor Bozen, die Choralschola Griesensis sowie die Frauen und Männer des MGV Bozen.

stol

stol