Donnerstag, 22. Februar 2018

Katastrophenschutz: Grenzüberschreitendes Projekt rollt an

"Das mit rund 47.000 Euro budgetierte Projekt zielt auf ein noch engmaschigeres Sicherheitsnetz", erklärt der Leiter des Südtiroler Landeswarnzentrums in der Agentur für Bevölkerungsschutz Willigis Gallmetzer.

Das Projekt wird über das Interreg V-A Programm Italien-Österreich finanziert und vom Interreg-Programm Dolomiti Live und der Europaregion Tirol-Trentino-Südtirol mitgetragen. - Foto: lpa
Badge Local
Das Projekt wird über das Interreg V-A Programm Italien-Österreich finanziert und vom Interreg-Programm Dolomiti Live und der Europaregion Tirol-Trentino-Südtirol mitgetragen. - Foto: lpa

stol