Freitag, 10. April 2015

Kein Autobrand in Bozen - Keller ausgebrannt

Die Berufsfeuerwehr ist in den frühen Morgenstunden am Freitag zu einem Brand in Bozen ausgerückt.

Foto: BFBZ - VVFBZ
Badge Local
Foto: BFBZ - VVFBZ

Die Alarmierung erreichte die Einsatzkräfte gegen 5 Uhr: In der Rasmos-Straße in Bozen war ein Feuer ausgebrochen.

Zunächst berichteten die Sprecher der Berufsfeuerwehr von einem Autobrand in einer Tiefgarage.

Im Laufe des Vormittags stellte sich jedoch heraus, dass weder ein Auto noch eine Tiefgarage von dem Feuer betroffen waren.

Tatsächlich war ein Keller ausgebrannt.

Löscharbeiten schwierig - Keine Lüftungsöffnungen

Die Löscharbeiten gestalteten sich laut Aussendung der Berufsfeuerwehr als schwierig, da keine Lüftungsöffnungen vorhanden waren.

 Rauch und Hitze konnten folglich nicht aus dem Untergeschoss abgeführt werden.

Die Zugangstür zum Keller war versperrt und musste mit Gewalt geöffnet werden. Erst dann war es möglich, den Brand zu löschen und das verbrannte Material nach draußen zu bringen.

Die als Verstärkung herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr von Gries leistete Unterstützung mit Atemschutztrupps und kontrollierte die vier Stiegenhäuser auf Rauchausbreitung. D

er betroffene Keller brannte komplett aus, angrenzende Räume wurden durch den Rauch stark in Mitleidenschaft gezogen.

liz

stol