Samstag, 14. September 2013

Kein öffentlicher Segen für zivile Ehepaare

Mit einem dickem Stift zieht die Diözese den Trennstrich zur standesamtlichen Trauung nach. In Zusammenhang mit einer zivilen Eheschließung ist es Priestern „strikt verboten“, öffentlich einen Segen zu erteilen, ordnet das Amtsblatt des Bistums an.

stol