Donnerstag, 19. März 2020

Kein Platz für die Toten in Bergamo: Militär transportiert Särge ab

Kaum eine italienische Stadt ist so stark vom Coronavirus betroffen wie Bergamo. Die Zahl der Toten ist so hoch, dass der städtische Friedhof überfüllt ist, die Bestattungsunternehmen sind überlastet. Nun müssen die Särge abtransportiert werden.

Mit Militär-Lkws müssen die Särge aus Bergamo in die Nachbarregionen transportiert werden, wo sie eingeäschert werden.
Mit Militär-Lkws müssen die Särge aus Bergamo in die Nachbarregionen transportiert werden, wo sie eingeäschert werden. - Foto: © ANSA / Filippo Venezia

apa/liz