Sonntag, 31. März 2019

Keine Entwarnung nach Erdbeben in Griechenland

Nach einem stärkeren Erdbeben am Samstag beobachten griechische Seismologen die betroffene Region im Golf von Korinth genau. Bisher entwickelten sich die Nachbeben im Rahmen des Normalen, sagte der Chef des griechischen Katastrophenschutzes Efthymios Lekkas am Sonntag im griechischen Nachrichtensender Skai.

Am Samstag bebte die Erde in der Region Korinth mit einer Stärke von 5,2 – deutlich zu spüren in Patras und auch Athen.
Am Samstag bebte die Erde in der Region Korinth mit einer Stärke von 5,2 – deutlich zu spüren in Patras und auch Athen. - Foto: © shutterstock

stol