Donnerstag, 07. September 2017

Keine Fahrkarte: Randale bei Kontrolle

Er war mit einem SASA-Bus unterwegs und begann bei der Kontrolle zu randalieren: In Bozen klickten für einen 32-Jährigen die Handschellen.

In einem SASA-Bus begann der Mann zu randalieren.
Badge Local
In einem SASA-Bus begann der Mann zu randalieren. - Foto: © D

Der Mann war am Donnerstag mit einem SASA-Bus unterwegs, als ihn ein Kontrolleur um das Ticket bat. 

Daraufhin begann der Fahrgast, der offensichtlich "schwarz"fuhr, zu randalieren. Er beschimpfte den Kontrolleur und zertrümmerte 2 Fensterscheiben im Bus. 

Sofort wurden die Ordnungshüter alarmiert. Der Krawallmacher ergriff jedoch die Flucht. Kurz darauf konnte ihn eine Streife der Carabinieri jedoch ausfindig machen. Doch damit nicht genug: Der Mann versuchte sich seiner Festnahme zu entziehen und ergriff erneut die Flucht. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd entlang der Talfer konnte er gefasst werden. 

Bei der Festnahme schlug der 32-Jährige auf die Carabinieri ein. Er konnte jedoch überwältigt werden. Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde ins Bozner Gefängnis gebracht. 

Immer wieder Zwischenfälle

Im Nahverkehr kommt es immer wieder zu besorgniserregenden Zwischenfällen. Schaffner und Lokführer sind nicht selten roher Gewalt ausgesetzt (STOL hat berichtet)

Um ein Zeichen zusetzten legte das Zugpersonal am Donnerstag die Arbeit nieder (siehe eigener Bericht)

stol 

stol