Freitag, 7. September 2018

Keine Klarheit bei Schwazers Urin-Proben

Es gebe zwar eine Reihe von Punkten, die Fragen aufwerfen, aber keinen eindeutigen Beweis, wonach die Doping-Proben manipuliert wurden: Zu diesem Schluss sollen die Gutachter im Fall Alex Schwazer gekommen sein. Nach diesem Ergebnis ist nicht auszuschließen, dass U-Richter Walter Pelino weiterführende Untersuchungen verfügen könnte.

Auf einen eindeutigen Beweis, dass die Proben effektiv manipuliert wurden, legten sich die Experten nicht fest.









stol