Dienstag, 22. August 2017

Kekse gegessen, Kaffee getrunken – Lehrerin suspendiert

Weil sie sich mehrmals regelwidrig einen Milchkaffee und ein paar Kekse gönnte, wird gegen eine Oberschullehrerin in Bruneck eine drakonische Strafe verhängt.

Ein teurer Kaffee.
Badge Local
Ein teurer Kaffee. - Foto: © shutterstock

Als Oberschullehrerin hatte sie das Recht, mit der Bürgerkarte einen Mittagessensbeitrag in Höhe von jeweils 4,75 Euro pro Tag zu beanspruchen – aber nur an Tagen, an denen sie sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag dienstlich in der Schule zu tun hatte.

Dieses Reglement hat die Lehrerin – wie sie sagt, ohne sich dessen bewusst zu sein – verletzt – insgesamt 54 Mal. Die Lehrerin kritisiert, dass man sie nicht viel früher auf ihren Fehler hingewiesen hat.

Nun erhält sie eine drakonische Strafe.

D/hof

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol