Sonntag, 04. November 2018

Kellerbrand: Flammen und starker Rauch in Mühlen in Taufers

Vermutlich die Überhitzung der Batterie für ein Modellflugzeug hat dazu geführt, dass ein Schrank in einem Keller in Mühlen in Taufers Feuer gefangen hat. Durch das schnelle Eingreifen eines Nachbarn und der Feuerwehr konnte jedoch Schlimmeres verhindert werden.

Wegen einer überhitzten Batterie hatte ein Schrank in einem Keller in Mühlen Feuer gefangen. - Foto: FFW Mühlen in Taufers
Badge Local
Wegen einer überhitzten Batterie hatte ein Schrank in einem Keller in Mühlen Feuer gefangen. - Foto: FFW Mühlen in Taufers

Es war kurz nach 13.30 Uhr, als bei der Freiwilligen Feuerwehr von Mühlen in Taufers der Alarm einging. Im Keller eines Wohnhauses war ein Feuer ausgebrochen, zudem hatte sich starker Rauch gebildet.

Obwohl die Flammen bereits vor dem Eintreffen der Wehrmänner unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden konnten, blieb es an den Zivilschützern, gegen den Rauch anzukämpfen. 

Das Wohnhaus wurde evakuiert und das Gelände abgeriegelt, während ein Atemschutztrupp den Raum kontrollierte. Nachdem dieser belüftet und vom Rauch befreit worden war, konnte auch das Gebäude wieder freigegeben werden.

Noch vor Ort kontrollierten die Sanitäter des Weißen Kreuzes 2 Personen auf eine Rauchvergiftung.

Neben der alarmierten Feuerwehr von Mühlen standen auch die Wehren von Sand in Taufers und Kematen im Einsatz, welche Bereitschaftsdienst leisteten. Ebenso alarmiert wurden die Carabinieri von Sand in Taufers. 

stol 

stol