Montag, 03. Februar 2020

Kenia: 13 Kinder sterben bei Massenpanik an Schule

Bei einer Massenpanik an einer Volksschule in Kenia sind 13 Kinder ums Leben gekommen. Mehr als 40 weitere wurden bei dem Unglück in Kakamega im Westen Kenias verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

13 Schulkinder wurden zu Tode getrampelt.
13 Schulkinder wurden zu Tode getrampelt. - Foto: © shutterstock

Der Auslöser der Massenpanik ist bisher unbekannt. Ermittlungen zur Ursache seien eingeleitet worden, sagte der Polizeichef von Kakamega, David Kabena.

Die Panik brach den Angaben zufolge aus, als die Kinder am späten Nachmittag die Schule verließen. 13 Schüler wurden zu Tode getrampelt.

apa/afp