Samstag, 14. Mai 2016

Kilometerlanger Stau: Diese Straßen sollten Sie jetzt meiden

An Pfingsten sind volle Straßen vorprogrammiert. Dieses Jahr bildet da keine Ausnahme. Bereits am Samstagvormittag ist von der Brennerautobahn kilometerlanger Stau gemeldet worden.

Ab in den Süden - doch an Pfingsten stockt der Verkehr. Auch heuer. - Foto: Archivbild
Badge Local
Ab in den Süden - doch an Pfingsten stockt der Verkehr. Auch heuer. - Foto: Archivbild

Wie immer im Mittelpunkt der Staumeldungen: die Brennerautobahn. In Richtung Süden wurde ab dem Vormittag im Abschnitt Brenner-Sterzing 6 Kilometer Stau wegen Überlastung gemeldet. Gegen 14 Uhr waren es noch 4, gegen 15.30 Uhr noch 2. Erreichte man das Eisacktal, hieß es wieder warten: Immer wieder kam es ab Klausen oder ab Bozen zu Kolonnenverkehr, der sich bis nach Rovereto Süd ziehen konnte.

Auch im Vinschgau waren gute Nerven auf der Straße Pflicht: In Richtung Meran stockte der Verkehr am frühen Nachmittag immer wieder zwischen Burgeis und Schluderns. Grund hierfür war wiederum Überlastung. Später kam es zu Kolonnenverkehr zwischen Naturns und Rabland.

Achtung: Kontrollen!

Verkehrsbehinderungen an Pfingsten sind ein erwartbares Übel. Rund um die Feiertage – also von Freitag, 13. Mai bis Montag, 16. Mai – rechnen die Südtiroler Ordnungskräfte mit einem verstärkten Verkehrsaufkommen. Mit ein Grund dafür sind Motorradfahrer und Urlaubsgäste aus dem deutschsprachigen Raum.

Wie in den Vorjahren nimmt die Ortspolizei deshalb verstärkte Kontrollen vor. Dabei soll nicht nur kontrolliert, sondern auch sensibilisiert werden – und zwar über die Kampagne „No Credit“: Faltblätter mit Hinweisen zu den gefährlichsten Straßenabschnitten in Südtirol und im Trentino werden verteilt.

stol

stol