Dienstag, 11. Mai 2021

Kind geschüttelt: Eltern zu 3 Jahren Haft verurteilt

Haftstrafen über je 3 Jahre, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wurden, hat Vorverhandlungsrichterin Carla Scheidle am Montag über einen Vater und eine Mutter verhängt. Ihnen wurde vorgeworfen, ihr 8 Monate altes Baby mehrfach geschüttelt zu haben.

Das Urteil am Landesgericht fiel am Montag.
Badge Local
Das Urteil am Landesgericht fiel am Montag. - Foto: © Erika Gamper
Für beide war ein verkürztes Verfahren anberaumt worden, bei dem den Angeklagten eine automatische Strafmaßreduzierung von einem Drittel zugestanden wird. Die Staatsanwaltschaft hatte Haftstrafen von je 2 Jahren auf Bewährung beantragt. Das Urteil fiel dann aber härter aus: 3 Jahre Haft ohne Bewährung für beide Angeklagten.

Auch müssen sie die Prozesskosten tragen und sind für 5 Jahre mit dem Verbot belegt, öffentliche Ämter zu bekleiden. Sie können gegen das Urteil berufen, es ist vorerst nicht rechtskräftig.

Wie berichtet, war dem Vater (49) und der Mutter (33) Körperverletzung unter erschwerenden Umständen zur Last gelegt worden. Ihr Kind wurde im Juni 2017 in die Notaufnahme gebracht. Die Eltern hätten zuerst erklärt, das damals 8 Monate alte Baby sei vom Wickeltisch gefallen. Dann hätten sie etwas anderes erzählt, nämlich, dass das Mädchen beim Wechseln der Windeln vom 40 Zentimeter hohen Bett gefallen sei. Das Kind blieb vorerst eine Nacht in der Intensivstation, dann 2 weitere Tage im Spital zur Beobachtung, bevor es – auf expliziten Wunsch des Vaters und entgegen des Rates der behandelnden Ärzte – nach Hause entlassen wurde.

2 Wochen später sei die Familie erneut in der Notaufnahme aufgetaucht, da das Kind plötzlich schielte. Die Augenvisite ergab beidseitige Netzhautblutungen. Aufgrund der Art der Verletzungen hegten die Ärzte den dringenden Verdacht, dass es geschüttelt worden sein dürfte und dabei ein sogenanntes Shaken-Baby-Syndrom erlitten habe. Für das Kind, das laut Anklage eine bleibende Schwächung der Sehkraft erlitten hat, wurde inzwischen ein Spezialkurator für Minderjährige eingesetzt.

rc

Alle Meldungen zu: