Samstag, 28. Dezember 2019

Mädchen und Frau sterben unter Lawine im Schnalstal

Unfassbar traurige Nachrichten aus dem Schnalstal: Bei einem Lawinenabgang am Samstag wurden mehrere Personen im Skigebiet verschüttet. Für ein 7-jähriges Mädchen und eine Frau (35) aus Deutschland kam jede Rettung zu spät.

Eine Lawine im Schnalstal hat 2 Todesopfer gefordert.
Badge Local
Eine Lawine im Schnalstal hat 2 Todesopfer gefordert. - Foto: © Video Aktiv Schnalstal

Gegen 12 Uhr war die Lawine im Schnalstal zwischen Teufelsegg und Hintereis auf einer Höhe von 3200 Metern abgegangen und auf die Talabfahrt des Skigebiets geraten, wo mehrere Personen verschüttet wurden.

Die Lawine war rund 200 Meter breit und einen Kilometer lang.

2 Personen konnten aus den Schneemassen befreit und mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus von Meran gebracht werden, ein Kind wurde schwerverletzt unter Reanimation mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus von Trient geflogen.

Jede Hilfe zu spät kam für ein 7-jähriges Mädchen und eine Frau (35) aus Deutschland: Ihr Leben konnte nicht mehr gerettet werden.

Auch die anderen Verletzten sollen aus Deutschland stammen.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Unsere Frau Schnals, Karthaus und Katharinaberg, Weißes Kreuz und Bergrettung unterstützt von 3 Rettungshubschraubern – Pelikan 2, Aiut Alpin Dolomites sowie Christophorus 7 aus Österreich – standen im Einsatz.

liz

Schlagwörter: