Mittwoch, 11. November 2015

Kinderarmut gibt es auch in Südtirol

„Not ist näher als Du denkst – auch bei Kindern“: Das ist die Botschaft des heurigen Caritas-Sonntages am 15. November. „Armut bei Kindern ist auf den ersten Blick meist nicht sichtbar. Sie macht Kinder aber krank, grenzt sie aus und verbaut ihnen die Zukunft“, zeigt sich Caritas-Direktor Franz Kripp überzeugt. Das habe negative Folgen für die ganze Gesellschaft. Mehr als 18.000 Kinder gelten in Südtirol als armutsgefährdet.

Gegen Kinderarmut (von  links): Renata Plattner, Franz Kripp, Francesca Boccotti, Petra Priller und Klaus Metz von der Caritas appellieren an die Spendenbereitschaft der Südtiroler zum Caritas-Sonntag. (Foto: DLife)
Badge Local
Gegen Kinderarmut (von links): Renata Plattner, Franz Kripp, Francesca Boccotti, Petra Priller und Klaus Metz von der Caritas appellieren an die Spendenbereitschaft der Südtiroler zum Caritas-Sonntag. (Foto: DLife)

stol