Dienstag, 03. Mai 2016

Kindergärtnerinnen: „Zeit, dass wir uns wehren“

Den Kindergärtnerinnen brennt vieles unter den Nägeln. Das haben gut 200 von ihnen am Montag in Bozen klar gemacht – zusammengerufen von einer Facebook-Initiative.

Symbolbild.
Badge Local
Symbolbild. - Foto: © shutterstock

Die in Aussicht gestellte Stundenkürzung sei zu wenig, der gesamte Bereich müsse   geregelt und den Kindergärtnerinnen endlich jener Stellenwert gegeben werden, den sie haben. Mit diesem Auftrag wurden die Gewerkschaften in die heutige Verhandlungsrunde entsandt. 

Der zunehmenden Kinderanzahl in den Kindergärten steht seit Jahren ein gleichbleibendes Stellenkontingent gegenüber. Schon allein das komme einer Stelleneinsparung gleich, die mit größeren Gruppen und weniger Personal pro Gruppe ausgeglichen werden muss. 

___________________

Mehr über die Forderungen der Kindergärtnerinnen und welche Wege sie bereit sind zu gehen, damit diese umgesetzt werden, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der "Dolomiten".

stol/wib

stol