Mittwoch, 16. Dezember 2020

Kinderpornografie: Hausdurchsuchungen in Südtirol

In einer groß angelegten Aktion ist die Staatspolizei in Italien gegen pädokriminelle Netzwerke vorgegangen. Auch in Südtirol kam es im Rahmen der Operation „Luna Park“ bei 2 Verdächtigen zu Hausdurchsuchungen.

Den Ordnungshütern gelang ein Schlag gegen pädokriminelle Netzwerke.
Badge Local
Den Ordnungshütern gelang ein Schlag gegen pädokriminelle Netzwerke. - Foto: © shutterstock
In ganz Italien wurden intensive Kontrollen im Kampf gegen die Pädokriminalität durchgeführt, mehrere mutmaßliche Kriminelle wurden festgenommen (STOL hat berichtet).

Wie die Quästur von Bozen im Rahmen einer Presseaussendung mitteilt, kam es auch in Südtirol bei 2 Verdächtigen zu Hausdurchsuchungen: Und zwar bei einem 40-jährigen Saisonarbeiter im Schlerngebiet und bei einem 50-jährigen Arbeiter mit Wohnsitz in Bozen. Zudem wurden die Computer der Verdächtigen unter die Lupe genommen.

Im Einsatz stand dabei die Post -und Kommunikationspolizei Abteilung Bozen.

stol