Montag, 18. Mai 2020

Kirchen öffnen ihre Türen

Ab heutigem Montag dürfen in Südtirol sowie in ganz Italien wieder Gottesdienste mit Gläubigen gefeiert werden.

Vor dem Austeilen der Kommunion sollen Geistliche und Kommunionhelfer ihre Hände desinfizieren und Einweghandschuhe anziehen.
Badge Local
Vor dem Austeilen der Kommunion sollen Geistliche und Kommunionhelfer ihre Hände desinfizieren und Einweghandschuhe anziehen. - Foto: © Pixabay
Gottesdienste können ab heutigem Montag, 18. Mai, wieder in Anwesenheit der Gläubigen gefeiert werden, wenn auch unter mehreren Vorgaben zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus.

Dabei gelten jedoch strenge Sicherheitsvorkehrungen..Gläubige müssen die Kirchen einzeln betreten und Menschenansammlungen vermeiden. In der Kirche muss der Mindestabstand zwischen den Menschen in alle Richtungen mindestens einen Meter betragen.

Alle Menschen, die dem Gottesdienst beiwohnen, müssen einen Mund-Nasenschutz tragen. Organisten dürfen an der Messe mitwirken, Chöre hingegen nicht. Beim Friedensgruß ist Körperkontakt zu vermeiden.

Einweghandschuhe beim Austeilen der Kommunion

Vor dem Austeilen der Kommunion sollen Geistliche und Kommunionhelfer ihre Hände desinfizieren und Einweghandschuhe anziehen. Ebenso müssen sie beim Kommunionausteilen einen Mund-Nasenschutz tragen, Abstand zu den Kommunionempfängern halten und deren Hände nicht berühren.

Der gesetzliche Vertreter der Pfarrei muss die Höchstanzahl an Gläubigen festlegen, die in die Kirche dürfen. Besondere Vorsicht ist beim Eintritt in die Kirche gefragt. Dort muss ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen gehalten werden.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: