Sonntag, 18. November 2018

Kirchsteigerhof im Sarntal ausgebrannt

In der Nacht zum Sonntag ist es in Windlahn in Sarntal zu einem Großbrand gekommen.

Der Kirchsteigerhof in Flammen. - Foto: FF Sarnthein
Badge Local
Der Kirchsteigerhof in Flammen. - Foto: FF Sarnthein

Kurz nach Mitternacht ging in Windlahn ein landwirtschaftliches Gebäude in Flammen auf. Der Kirchsteigerhof in der abgelegenen Sarner Fraktion brannte bis auf die Grundmauern nieder. Das Gebäude ist derzeit unbewohnt, es kamen keine Personen und kein Vieh zu Schaden.

Um 00.21 Uhr ging in der Zentrale der Berufsfeuerwehr in Bozen der Alarm ein. Als die Mannschaft vor Ort eintraf war der Hof schon ausgebrannt. Die Löschwasserarbeiten erwiesen sich als aufwändig. Es musste eine Löschwasserversorgung mittels Hydrant und Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet werden.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Man vermutet allerdings, dass das Feuer von der Küche des Gebäudes ausging. 4 Personen, darunter der Besitzer, wollten die Nacht in dem Gebäude verbringen. Sie entfachten hierfür ein Feuer im Holzherd, welches möglicherweise später zum Brand geführt hat. Im Haus befanden sich auch mehrere Gasflaschen, eine davon ist explodiert. Die Personen trugen keine Schäden von sich und alarmierten selbst die Einsatzkräfte.

Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Bozen, die Freiwilligen Feuerwehren von Sarnthein, Astfeld, Reinswald und Pens, sowie das Weiße Kreuz Sarntal und die Carabinieri der Gemeinde.

stol

stol