Dienstag, 17. November 2020

Klavierkonzert bei Tumoroperation eines Kindes

Weltweit zum ersten Mal ist in Italien ein chirurgischer Eingriff zur Entfernung eines Tumors unternommen worden, begleitet vom Klavierspiel eines Pianisten.

Im OP wurde ein Flügel aufgestell
Im OP wurde ein Flügel aufgestell - Foto: © TIBERIO SORVILLO
In der norditalienischen Adria-Stadt Ancona wurde einem 10-jährigen Buben ein zweifacher Rückenmark-Tumor entnommen. Während des 4-stündigen Eingriffs spielte der Biologe und Komponist Emiliano Toso auf seinem Flügelklavier Musik auf der Frequenz 432 Herz, die angeblich einen harmonischen Effekt auf den Körper ausübt.

Seit 2013 komponiert Toso Musik auf Frequenzen, die den gesunden Zellstoffwechsel fördern sollen. Vor der Operation wurde dem Kind Tosos Musik vorgespielt, um die Schmerzen zu lindern. „Seine Musik ist schön, aber ein wenig fad, ich mag eigentlich Heavy Metal“, sagte das Kind nach der erfolgreichen Operation im Krankenhaus „Salesi“ in Ancona. Seine Mutter ist Klavierlehrerin und hatte sich schon seit längerer Zeit für Tosos Werk interessiert.

Durchgeführt wurde die Operation vom Neurochirurgen Roberto Trignani, der ein 15-köpfiges Ärzteteam leitete. Ein Flügelklavier wurde 2 Meter vom Operationstisch aufgestellt. „Die Operation ist sehr harmonisch und ohne Komplikationen verlaufen. Während des Eingriffs war das Kind betäubt, doch aus der Enzephalogramm-Spur konnte man erkennen, dass es die Musik wahrnahm“, berichtete der Chirurg laut Medienangaben.

„Ich habe mich auf die Zellen des Kindes konzentriert. Es war eine einmalige Sensation. Ich habe mich leicht gefühlt, denn ich wusste, dass meine Musik einem guten Zweck diente“, erzählte Toso.
In 3 Tagen soll der Bub wieder das Bett verlassen können. Der Tumor wurde komplett entfernt. Trignani will weitere Operationen mit der Musik Tosos durchführen, den er im vergangenen Sommer bei einem Konzert im Theater Fenice in Venedig kennengelernt hatte.

apa

Alle Meldungen zu: