Dienstag, 05. Januar 2016

"Kleiner" Steinschlag auf der Eggentaler Straße

Am frühen Dienstagabend ist es auf der Eggentaler Straße zu einem Steinschlag gekommen. Die Straße bleibt vorübergehend für den Verkehr gesperrt.

Badge Local
Foto: © D

Wie die Verkehrsmeldezentrale berichtete, erfolgte der Steinschlag gegen 18 Uhr zwischen dem Restaurant "Wasserfall" und dem Tunnel Kampenn. Zunächst ging man von einem größeren Steinschlag aus.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr von Kardaun stellte sich heraus, dass es sich bei dem Steinschlag um einen rund 40 x 40 Zentimeter großen Brocken handelte, der sich gelöst hatte und mitten auf die Straße gefallen war.

Fahrzeuge kamen wohl keine zu Schaden. Der Einsatzleiter der Wehr, Peter Plank, erklärte im Gespräch mit STOL: "Ein Autofahrer, der den Felsbrocken auf der Straße bemerkt hatte, versuchte zunächst, ihn selbstständig zu entfernen. Der Stein war jedoch zu schwer."

Also rückten die Männer der Feuerwehr aus, um den Brocken zu beseitigen. Etwa 45 Minuten später konnte der Einsatz beendet werden.

Am Mittwochmorgen wird Landesgeologe Thomas Senoner einen Lokalaugenschein durchführen, um festzustellen, wo sich der Stein gelöst hat. Bis dahin bleibt die Straße aus Sicherheitsgründen für den Verkehr gesperrt.

Wie die Verkehrsmeldezentrale berichtet, werden Fahrzeuge bis zu 12 Metern Länge über Steinegg - Gummer umgeleitet, Fahrzeuge über 12 Meter Länge über Auer - Aldein.

stol/liz

stol