Dienstag, 24. April 2018

Kleinkinder in Bozen weiter vermisst

Am Sonntag sind bei den Carabinieri von Bozen 2 minderjährige Kinder als vermisst gemeldet worden. Auch am Dienstag fehlt von den Kindern jede Spur.

Die beiden vermissten Kinder. - Foto: Carabinieri Bozen
Badge Local
Die beiden vermissten Kinder. - Foto: Carabinieri Bozen

Noch immer keine Spur gibt es von dem Vater, der mit seinen zwei kleinen Kindern aus Bozen verschwunden ist. Der 33-jährige Tunesier Jamel Methenni ist mit Yassine (4) und Yasmine (2), ein Bub und ein Mädchen, mit einem weißen FIAT Ducato unterwegs. Die Carabinieri überprüfen alle bisher eingelangten Hinweise.

Es wird befürchtet, dass der Mann sich nach Tunesien absetzen will. Er dürfte sich aber derzeit noch in Italien aufhalten. Er hat nicht die Dokumente der Kinder bei sich und verfügt nur über sehr wenig Bargeld. Dieser Umstand erschwert natürlich die Reise. Die Flughäfen, Häfen und Grenzübergänge sind informiert. (ANSA).

Nach Angaben der Mutter wohnte der Vater nicht mehr mit der Familie zusammen. Trotzdem hat sie ihm die Kinder am Sonntag anvertraut. Seitdem sind die 2 Kleinen und der 33-jährigen Vater verschwunden. 

Der 4-jährige Yassine. - Foto: Carabinieri

Die 2-jährige Yasmine. - Foto: Carabinieri 

Zuletzt wurde er am Sonntag an der Autobahnausfahrt Ala gesichtet. Noch gibt es, wie gesagt, keine Hinweise, dass sie Italien bereits verlassen haben. 

Die Oma der Kinder bat verzweifelt auf ihrem Facebook-Profil um Mithilfe.

Die Carabinieri bitten um Mithilfe: Wer Informationen über den Verbleib der Kinder hat, möge sich bitte unter der Nummer 0471 337662 an die Beamten wenden.

stol

stol