Freitag, 17. Januar 2020

„Kleinster beweglicher Mann der Welt“ gestorben

Der „kleinste bewegliche Mann der Welt“ ist tot. Der 67,08 Zentimeter große Khagendra Thapa Magar aus Nepal starb am Freitag in einem Krankenhaus an einer schweren Lungenentzündung, wie der Vorsitzende seiner Stiftung, Min Bahadur Rana, mitteilte. Er wurde 28 Jahre alt.

Der 28-Jährge hatte „Primordial Dwarfism“, eine Form von Zwergenwuchs.
Der 28-Jährge hatte „Primordial Dwarfism“, eine Form von Zwergenwuchs. - Foto: © Screenshot Youtube

Das Guinness-Buch der Rekorde erklärte Thapa Magar 2010 zunächst zum kleinsten lebenden männlichen Teenager. Später erhielt er den Titel des „kleinsten beweglichen Mannes der Welt“. Noch kleiner ist derzeit demnach nur der 27 Jahre alte Junrey Balawing aus den Philippinen – er hält den Guinness-Rekord in der Kategorie „kleinster nicht beweglicher Mann“ und ist 7 Zentimeter kleiner (59,93 Zentimeter) als Thapa Magar. Balawing gilt als „nicht beweglich“, da er aufgrund seiner Glasknochenkrankheit weder laufen noch selbstständig stehen kann.



Thapa Magars Eltern merkten früh, dass ihr erstgeborener Sohn anders war. „Er war so klein, als er geboren wurde, dass er in deine Handfläche passte und es war sehr schwer ihn zu baden, weil er so klein war“, sagte sein Vater Dhan Maya Thapa Magar dem Guinness-Buch der Rekorde. Er hatte demnach eine Form von Zwergenwuchs, „Primordial Dwarfism“. Khagendra Thapa Magar lebte mit seinen Eltern in der Stadt Pokhara im Zentrum von Nepal. Sein jüngerer Bruder war normal groß.

„Wie dies viele kleine Menschen erleben, kann das Leben schwierig sein, wenn man nur 6 Kilo wiegt und nicht in eine Welt passt, die für eine durchschnittlich große Person gebaut wurde“, hieß es auf der Internetseite des Guinness-Buchs. „Aber Khagendras kleine Größe hielt ihn nicht davon ab, das Beste aus seinem Leben zu machen.“



Am Samstag wurde der kleine Mann im Rahmen zu Grabe getragen. Sein Bruder Mahesh Thapa Magar und viele andere Menschen erwiesen ihm die letzte Ehre.

apa/dpa