Donnerstag, 30. Januar 2020

Unfalllenker von Luttach: Kloster statt Gefängnis

Gut 3 Wochen nach dem Horror-Unfall in Luttach mit 7 Toten und 10 Verletzten ist der Unfalllenker in den Hausarrest überstellt worden. Stefan Lechner wurde am Donnerstag vom Bozner Gefängnis ins Kloster Neustift begleitet.

Das Kloster Neustift bei Brixen.
Badge Local
Das Kloster Neustift bei Brixen. - Foto: © Kaiser und Wolf

Seit Donnerstagvormittag steht der Unfalllenker von Luttach, Stefan Lechner, im Kloster Neustift unter Hausarrest. U-Richter Emilio Schönsberg hat dem entsprechenden Antrag von Lechners Verteidigern stattgegeben. Lechner soll im Kloster auch psychologisch betreut werden.

Nach dem schrecklichen Unfall am 5. Jänner ist der genaue Unfallhergang weiter Gegenstand der Ermittlungen. Schönsberg wird im Rahmen des Beweissicherungsverfahrens, das die Staatsanwaltschaft beantragt hat, einen Amtssachverständigen ernennen und ihn mit der Rekonstruktion des Unfalls betrauen.

stol