Montag, 29. Juli 2019

Kneippen tut dem Körper gut und ist Balsam für die Seele

"So segensreich die moderne Medizin vielfach auch ist, bei chronischen Erkrankungen und auch in der Verhinderung von Krankheiten gibt es oft Defizite", sagt Oberarzt Thomas Rampp aus Nordrhein-Westfalen im Interview in der Montagsausgabe der "Dolomiten", Hier könne die Kneipptherapie einiges bewirken.

Oberarzt Thomas Rampp (rechts) mit dem Algunder Bürgermeister Ulrich Gamper bei einem kalten Gesichtsguss. Foto: fm
Badge Local
Oberarzt Thomas Rampp (rechts) mit dem Algunder Bürgermeister Ulrich Gamper bei einem kalten Gesichtsguss. Foto: fm

"Die moderne Kneippkur basiert wie damals auf den von Pfarrer Sebastian Kneipp entwickelten 5 Säulen: auf Wasser, Bewegung, Heilkräutern, Ernährung sowie auf der wichtigen inneren Ordnung", betont Rampp in dem Interview.

„Erst als ich daran ging, Ordnung in die Seelen meiner Patienten zu bringen, hatte ich vollen Erfolg“, zitiert er den Geistlichen.

Und er gibt auch einige Tipps: "Der kalte Gesichtsguss ist Anti-Aging und Erkältungsprophylaxe in einem, der kalte Armguss wirkt wie ein Espresso, und der kalte Brustwickel hilft  wie Meditation", sagt der Oberarzt.

D/fm

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol