Samstag, 14. April 2018

Köln: Leichen im Keller

Nach dem Fund zweier Leichen im Keller eines Kölner Restaurants sind die Hintergründe noch unklar. „Wir ermitteln – und zwar in alle Richtungen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag.

Ein Restaurantbesucher soll Schüsse im Keller gehört haben - Symbolbild.
Ein Restaurantbesucher soll Schüsse im Keller gehört haben - Symbolbild. - Foto: © shutterstock

Köln dpa Ein 49-jähriger Mann hat im Keller eines Kölner Restaurants seine 50-jährige Ex-Freundin erschossen. Anschließend tötete er sich selbst, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten.

Die Leichen waren am Freitagabend in dem Keller gefunden worden. Die Frau habe als Kellnerin in der Gaststätte im Stadtteil Niehl gearbeitet.

Nach ersten Erkenntnissen folgte der Ex-Freund der Frau unbemerkt, als diese in den Keller ging, um Getränke zu holen. Dann habe er sie mit einer Faustfeuerwaffe erschossen und sich anschließend selbst getötet. Das Motiv der Tat liege „mutmaßlich im zwischenmenschlichen Bereich“. Eine Mordkommission der Polizei Köln habe die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

stol