Samstag, 29. September 2018

Kokain und 11.600 Euro in Zwölfmalgreien gefunden

Für einen 50-Jährigen aus Albanien klickten am Freitagnachmittag in Bozen die Handschellen. Bei ihm wurden Drogen und eine große Geldsumme sichergestellt.

Der Mann versteckte die Drogen in seiner Wohnung.
Badge Local
Der Mann versteckte die Drogen in seiner Wohnung. - Foto: © shutterstock

Der Mann war den Beamten der Antidrogeneinheit der Staatspolizei bereits in den vergangenen Tagen mehrmals aufgefallen, als er sich in verschiedenen Lokalen in der Bozner Innenstadt herumgetrieben und zudem mehrere teure Einkäufe getätigt hatte.

Weiters hatte er Kontakt zu einigen wegen Drogenhandel Vorbestraften gehalten.

Am Freitag erkundigten sich die Ordnungshüter schließlich nach dem Grund seines Aufenthalts in Bozen, woraufhin der Mann angab, im Trentino ansässig und nur auf der Durchreise zu sein. Da der Polizei jedoch bekannt war, dass er über eine kleine Einzimmer-Wohnung in Zwölfmalgreien verfügte, wurde diese durchsucht.

Die Durchsuchung entpuppte sich schließlich als Volltreffer: Neben 11.600 Euro an Bargeld, welches der Mann in mehreren Ecken des Schlafzimmers versteckt hatte, wurden nämlich 100 Gramm Kokain, 2 Präzisionswaagen und mehr als ein Kilogramm einer anderen Substanz sichergestellt.

Drogen und Geldscheine wurden sichergestellt. - Foto: Quästur Bozen 

Der Albaner wurde verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht. 

stol 

stol