Donnerstag, 27. August 2015

Koks und Bares: Mutmaßliche Drogendealer angezeigt

Eine größere Menge Kokain, ein hoher Bargeldbetrag und eine verfallene Fahrzeugrevision haben zwei Männern am Mittwoch eine Anzeige bei der Bozner Quästur gekostet.

Foto: Quästur Bozen
Badge Local
Foto: Quästur Bozen

Die Staatspolizei hatte verstärkte Kontrollen an den Autobahnhäuschen in Bozen Süd durchgeführt und gegen 17 Uhr ein Fahrzeug mit zwei Männern aufgehalten. Es handelte sich um einen Italiener und einen Österreicher, der bereits in der Vergangenheit aufgrund von Drogenhandel mit dem Gesetz in Konflikt gekommen war.

Im Zuge der Kontrollen bemerkten die Beamten sofort die Nervosität der Insassen, weshalb sie umgehend das Fahrzeug durchsuchten. 

Dabei fanden die Polizisten 80 Gramm Kokain und eine Präzisionswaage, beides gut versteckt. Außerdem hatte einer der beiden Männer 850 Euro bar bei sich, vermutlich die Einnahmen des Verkaufs.

Doch damit nicht genug: Weitere Kontrollen zeigten auch, dass die Revision des Autos verfallen war, wofür der Besitzer, neben der Anzeige wegen mutmaßlichen Drogenhandels, belangt wurde.

stol

stol