Samstag, 24. September 2016

Kolpinghaus Meran hat einen neuen Präses

Am Freitag wurde im Kolpinghaus Meran, die Einführung des neuen Präses der Kolpingsfamilie und des Kolpinghauses Meran gefeiert. Josef Stampfl übernimmt die Funktion von Rudolf Hilpold. An der Feierlichkeit nahmen rund 180 Gäste teil.

Mit einer großen Feier wurde der neue Präses Josef Stampfl im Kolpinghaus Meran willkommen geheißen. - Foto: Kolpinghaus Meran
Badge Local
Mit einer großen Feier wurde der neue Präses Josef Stampfl im Kolpinghaus Meran willkommen geheißen. - Foto: Kolpinghaus Meran

Die Feier begann um 18.00 Uhr mit einigen Märschen der Stadtmusikkapelle Meran. Durch den Abend führte der Vorsitzende des Kolpinghauses Meran, Karl Lobis. Er dankte dem scheidenden Präses für die geleistete Arbeit und wünscht seinem Nachfolger alles Gute.

Anlässlich dieser Feier wurde der langjährige Präses Herr Dekan Rudolf Hilpold zum Ehrenpräses ernannt. Er war die vergangenen 13 Jahren über als Präses aktiv. Hilpold bedankte sich bei allen Anwesenden für die lobenden Worte und wünschte dem Kolpinghaus und der Kolpingsfamilie Meran alles Gute für die Zukunft.

"Werde die begonnene Arbeit weiterführen"

„Ich bedanke mich für das große Vertrauen, das mir bereits gegeben wurde. Ich werde in die Fußstapfen meines Vorgängers treten und seine begonnene Arbeit weiterführen.“ sagte Präes-Nachfolger Josef Stampfl. Der 74-jährige Rodenecker war die letzten 9 Jahre als Pfarrer der Pfarrei St. Michael/Eppan tätig.

Der Bürgermeister der Stadt Meran, Herr Paul Rösch, hob den großen Stellenwert, den das Kolpinghaus Meran in Obermais für die Bürgerinnen und Bürger darstellt. „Es ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt“.

stol

stol