Samstag, 08. Februar 2020

Kommandant mit 25: Führungswechsel bei der Feuerwehr Mitterdorf

Mit 25 Jahren ist Mattia Gazzetta wohl einer der jüngsten Feuerwehr-Kommandanten im ganzen Land : Der Kalterer wurde am Freitag von seinen Kameraden an die Spitze der FFW Mitterdorf Kaltern gewählt.

v.l.: Jugendbetreuer Mirko Gazzetta, Kassier Manfred Bernard, Zugskommandant Armin Ambach, Schriftführer Markus Domanegg, Vize-Kommandant Ferdinand Röggla, Kommandant Mattia Gazzetta, Christian Dichristin (scheidender Kommandant), Roland Pichler (scheidender Vize) und Gerätewart Thomas Pfraumer.
Badge Local
v.l.: Jugendbetreuer Mirko Gazzetta, Kassier Manfred Bernard, Zugskommandant Armin Ambach, Schriftführer Markus Domanegg, Vize-Kommandant Ferdinand Röggla, Kommandant Mattia Gazzetta, Christian Dichristin (scheidender Kommandant), Roland Pichler (scheidender Vize) und Gerätewart Thomas Pfraumer. - Foto: © FFW Mitterdorf

Am Freitag fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr von Mitterdorf-Kaltern statt.

Wie alle 5 Jahre wurde dabei der Ausschuss neu gewählt. Als neuer Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Mitterdorf wurde Mattia Gazzetta gewählt. Er ist mit 25 Jahren nicht nur einer der jüngsten seiner Wehrkollegen in Mitterdorf, sondern wohl auch einer der jüngsten Feuerwehr-Kommandanten im Land.

Als Vize-Kommandant wird ihm Ferdinand Röggla zur Seite stehen.

Anschließend ging man zu den Ehrungen über: Christian Morandell erhielt das Goldene Verdienstkreuz für seine 40-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr.

Der scheidende Kommandant Christian Dichristin erhielt das Silberne Verdienstkreuz mit 2 Sternen für 15 Jahre an der Spitze der Wehr.

Seinem Stellvertreter Roland Pichler wurde neben dem Silbernen Verdienstkreuz für 25 Jahre Tätigkeit auch das Bronzene Verdienstkreuz mit Auszeichnung für 10 Jahre an der Seite des Kommandanten übergeben.

liz