Donnerstag, 26. September 2013

Konsum von Antidepressiva in Südtirol nimmt zu

In Südtirol werden italienweit am wenigsten Medikamente eingenommen, doch auch hierzulande steigt der Konsum von Arzneien wie Antidepressiva, berichtet die Tageszeitung „Dolomiten“ (Donnerstag-Ausgabe).

stol