Montag, 04. November 2019

Kontakte zu Mafia-Bossen: 4 Festnahmen auf Sizilien

Die Staatsanwaltschaft von Palermo hat am Montag 4 Personen wegen Mafia-Verstrickungen festgenommen.

Für 4 Personen klickten die Handschellen.
Für 4 Personen klickten die Handschellen. - Foto: © APA (dpa/Archiv) / Armin Weigel

In Gewahrsam genommen wurde unter anderem ein Mitglied des Parteigremiums der Radikalen Partei, die sich seit Jahren für die Rechte der Häftlingen einsetzt.

Mit einer Linksparlamentarierin soll er mehrere inhaftierte Mafia-Bosse getroffen haben, unter anderem in der Hochsicherheitsanstalt im friaulischen Tolmezzo, wo mehrere prominente Mafiosi in Haft sind.

Dank seiner Funktion in der Partei und seiner Kontakte zu Politikern konnte sich das Mitglied der Radikalen Partei Gespräche zu prominenten Mafiosi in Haft verschaffen und ihnen Botschaften ihrer Clans überbringen, lautet der Vorwurf der Staatsanwälte.

Die Mafia-Bosse wiederum vertrauten dem Festgenommenen Befehle für ihre Untergebenen an.

Geprüft werden die Kontakte des Mitglieds der Radikalen Partei zur Linksparlamentarierin Giuseppina Occhionero, mit dem er die Haftanstalten besuchte. Gegen die Parlamentarierin der Regierungspartei „Liberi e uguali“ laufen zurzeit keine Ermittlungen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Festgenommen wurde auch der 61-jährige Cosa Nostra-Pate Accursio Dimino. Er gilt als Vertrauter der seit Jahren flüchtigen Nummer eins der Cosa Nostra Matteo Messina Denaro.

dpa