Donnerstag, 14. Mai 2015

Kostenlos, aber nicht umsonst: Tag der Museen

Ausstellungen, Schatzsuche, Theater, Musik, Workshops, Kunstgespräche: Ein großes Programm für Familien, vor allem aber für Jugendliche, bieten 45 Museen beim Internationalen Tag der Museen, am Sonntag, 17. Mai 2015. Der Eintritt ist frei.

Copyright: Museum Ladin
Badge Local
Copyright: Museum Ladin

Der Internationale Museumstag 2015 ist in Südtirol Teil des Themenjahrs „Young & Museum“, das von der Abteilung Museen und vom Museumsverband Südtirol organisiert wird. Ziel des Projekts ist es, die Jugendlichen für die Museen zu begeistern.

Für den 17. Mai bedeutet dies konkret, dass es in den teilnehmenden Museen einen Schwerpunkt für Jugendliche geben wird: so etwa die zeitgemäße Inszenierung des Romans „Die Leiden des jungen Werther“ von Johann Wolfgang von Goethe der Vereinigten Bühnen Bozen im Schreibmaschinenmuseum in Partschins oder das „Rotierende Theater“ im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen.  

1977 vom Internationalen Museumsrat ins Leben gerufen, findet der Internationale Museumstag in rund hundert Ländern jährlich Mitte Mai statt. Jedes Jahr steht der Internationale Museumstag weltweit zudem unter einem neuen Motto, das heurige lautet „Museum. Gesellschaft. Zukunft".

Speziell an Kinder und Familien richten sich hingegen viele andere Angebote, wie der Fledermaus-Workshop im Landesmuseum für Jagd und Fischerei auf Schloss Wolfsthurn oder etwa das Spiel zur Tiroler Riesin Maria Fassnauer im Südtiroler Bergbaumuseum BergbauWelt Ridnaun/Schneeberg.

____________________________________________________________

Sämtliche Informationen zum Programm gibt es in der Broschüre des Internationalen Museumstags, das in den Museen, Sammlungen und Ausstellungsorten, Tourismusvereinen und Bibliotheken erhältlich ist, und im Internet.

stol