Dienstag, 31. Dezember 2019

Krippen mit Jesuskind aus italienischen Kirchen gestohlen

Über die Feiertage haben Langfinger in mehreren italienischen Kirchen Krippenfiguren mitgehen lassen.

In Aosta nahmen unbekannte heuer eine komplette Krippe mit. (Schmuckbild)
In Aosta nahmen unbekannte heuer eine komplette Krippe mit. (Schmuckbild) - Foto: © Evangelische Gemeinde

In der Provinz Neapel kam eine lebensgroße Jesuskindfigur abhanden, berichtete Kathpress am Dienstag. Die betroffene Kirche, Sant'Antonio da Padova di Torre del Greco, reagierte laut italienischen Medienberichten (Montag) kreativ.

An die Leerstelle in der Krippe legten die zuständigen Ordensbrüder einen Brief mit den Worten: „Die Futterkrippe ist leer aufgrund eines Raubs von Bruder Dieb“.

Dem Bericht nach sind neapolitanische Krippen schon länger kein Tabu für Diebe. In der Alpenstadt Aosta nahmen Unbekannte heuer eine komplette Krippe mit, die im inneren der Kirche Saint-Martin-de-Corleans aufgebaut worden war.

apa