Dienstag, 01. September 2020

Krokodil in deutschem Bach erneut gesichtet

Im mitteldeutschen Bundesland Hessen ist am Wochenende ein Krokodil entdeckt worden. Eine groß angelegte Suchaktion wurde am Sonntagabend ohne Erfolg abgebrochen. Nun wurde das ein Meter lange Jungtier jedoch erneut in einem Bachlauf in Ortenberg im Wetteraukreis gesehen.

Die Wasserschutzpolizei sucht nach dem Tier.
Die Wasserschutzpolizei sucht nach dem Tier. - Foto: © APA (dpa) / Sebastian Willnow
Es gehe keine Gefahr für Menschen von ihm aus, so eine Polizeisprecherin. Jedoch sollten Landwirte und Viehhalter in diesem Bereich ein offenes Auge haben. Auch wird empfohlen, Hunde beim Spaziergang anzuleinen.

Wie das Tier dort hingekommen ist, war noch unklar. Laut Stadtverwaltung hatte ein Bürger das Tier bereits vergangene Woche gesehen und fotografiert. Der Bürgermeister hatte daraufhin vorsorglich ein bis 6. September geltendes Badeverbot für die gesamte Zone rund um den Fluss ausgesprochen.

Ein zoologischer Berater habe nun die Echtheit des Fotos und die Sichtung des Krokodils bestätigt. Polizei und Stadt bitten darum, weitere Sichtungen zu melden. Beobachter sollten das Tier bis zum Eintreffen der Ordnungsbehörde oder der Polizei mit Abstand im Auge behalten.



apa

Schlagwörter: