Donnerstag, 05. März 2020

Kulturelles Leben: Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Viele sind verunsichert in Bezug auf die seit Mittwochabend gültige Notverordnung zur Eindämmung des Coronavirus. Das Landesamt für Deutsche Bildung und Kultur hat weitere offene Fragen – nun in Bezug auf Veranstaltungen im Kulturbereich – beantwortet.

Das Dekret sieht keine pauschale Absage von Veranstaltungen vor, sondern verbietet Veranstaltungen, Events und Aufführungen, einschließlich Kino- und Theateraufführungen, sofern der Sicherheitsabstand von einem Meter zwischen Personen nicht eingehalten werden kann.
Badge Local
Das Dekret sieht keine pauschale Absage von Veranstaltungen vor, sondern verbietet Veranstaltungen, Events und Aufführungen, einschließlich Kino- und Theateraufführungen, sofern der Sicherheitsabstand von einem Meter zwischen Personen nicht eingehalten werden kann. - Foto: © shutterstock
Grundsätzlich gilt, dass die didaktischen Tätigkeiten bis zum 15. März 2020 eingestellt sind. Bei allen Veranstaltungstätigkeiten ist bis zum 3. April 2020 der Mindestabstand von einem Meter zu gewährleisten.

Hier nun die wichtigsten Fragen und Antworten mit dem Fokus auf Kultur.

1. Können Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen stattfinden?

Jegliche Fort- und Weiterbildungen sind bis zum 15. März 2020 ausgesetzt. Dies betrifft alle Arten von Anbietern: öffentliche und private, Bildungshäuser, Weiterbildungseinrichtungen, Bildungsausschüsse und alle weiteren Organisationen. Es betrifft ebenfalls sogenannte Gastveranstaltungen (Anbieter vermietet Räumlichkeiten für Veranstaltungen Dritter). Ebenso abgesagt sind alle internen Fort- und Weiterbildungen.

2. Können öffentliche Bibliotheken geöffnet bleiben?

Öffentliche Bibliotheken können geöffnet bleiben, solange keine größeren Menschenansammlungen sich dort aufhalten.

3. Können Veranstaltungen in öffentlichen Bibliotheken durchgeführt werden?

Veranstaltungen können durchgeführt werden, sofern der Mindestabstand von einem Meter zwischen Personen gewährleistet wird. Diese Einschränkung gilt derzeit bis zum 3. April 2020. Alle didaktischen Veranstaltungen (Kurse, Klassenführungen usw.) sind jedoch bis zum 15. März 2020 ausgesetzt.

4. Bleibt die Landesbibliothek Fr. Teßmann geöffnet?

Die Landesbibliothek Friedrich Tessmann bleibt bis zum 15. März 2020 geschlossen, da sie als Studienbibliothek aufgrund des hohen Publikumsaufkommens den geforderten Mindestabstand von einem Meter zwischen Menschen nicht garantieren kann.

5. Bleiben Jugendeinrichtungen geöffnet?

Jugendeinrichtungen, Jugendtreffs und Jugendzentren können geöffnet bleiben. Der Mindestabstand von einem Meter zwischen Personen ist einzuhalten.

6. Können Veranstaltungen in Jugendeinrichtungen durchgeführt werden?

Veranstaltungen können durchgeführt werden, sofern der Mindestabstand von einem Meter gewährleistet wird. Diese Einschränkung gilt derzeit bis zum 3. April 2020. Alle Veranstaltungen mit didaktischem Hintergrund sind jedoch bis zum 15. März 2020 ausgesetzt.

7. Können Kulturveranstaltungen durchgeführt werden?

Das Dekret des Ministerpräsidenten Conte sieht keine pauschale Absage von Veranstaltungen vor, sondern verbietet Veranstaltungen, Events und Aufführungen, einschließlich Kino- und Theateraufführungen, sofern der Sicherheitsabstand von einem Meter zwischen Personen nicht eingehalten werden kann. Die Entscheidung, ob eine Veranstaltung durchgeführt werden kann oder nicht, trifft der jeweilige Veranstalter.

Wie berichtet, sind zahlreiche Veranstaltungen in Südtirol bereits abgesagt worden.

Ab dem heutigen Donnerstag bleiben, wie berichtet, alle Schulen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Universitäten in ganz Italien – auch in Südtirol – geschlossen.

Alle wichtigen Fragen und Antworten dazu gibt es hier.


vs