Montag, 07. Januar 2019

Kurse zu sicherem Arbeiten mit Sturmholz

Ineinander verkeilte, entwurzelte Bäume, geknickte und abgebrochene Stämme, angeschobene und angelehnte Bäume: Die Sturmnacht vom 29. Oktober hat schwere Schäden in Südtirols Wäldern hinterlassen. Die Aufarbeitung von Windwurfholz birgt sehr große Risiken, sie zählt zu den gefährlichsten Arbeiten im Wald, da die umgeworfenen Stämme unter starker Spannung stehen. Da derartige Situationen schwer einzuschätzen sind, sollten die Arbeit nach dem Sturm ausgebildeten Waldarbeitern überlassen werden.

Die Aufarbeitung von Windwurfholz ist eine der gefährlichsten Arbeiten im Wald; an der Forstschule Latemar werden nun für Personen mit Erfahrung in der Waldarbeit Kurse mit der Motorsäge auf Windwurfflächen angeboten. - Foto: LPA
Badge Local
Die Aufarbeitung von Windwurfholz ist eine der gefährlichsten Arbeiten im Wald; an der Forstschule Latemar werden nun für Personen mit Erfahrung in der Waldarbeit Kurse mit der Motorsäge auf Windwurfflächen angeboten. - Foto: LPA

stol