Donnerstag, 03. Juni 2021

Eine Absage, die in diesem Jahr besonders schmerzt

Wegen des Zweiten Weltkrieges musste die traditionsreiche Wallfahrt der Gadertaler nach Säben („La Prozesciun de Jenn“) zum letzten Mal abgesagt werden. Heuer verhindert es das Coronavirus, dass tausende Männer aus dem Tal wieder auf den Heiligen Berg Tirols pilgern. In diesem Jahr schmerzt die Absage ganz besonders. + Von Walther Dorfmann

Die Gadertaler Wallfahrer füllen die Heilig-Kreuz-Kirche nach ihrer Ankunft auf Kloster Säben bis in den letzten Winkel.
Badge Local
Die Gadertaler Wallfahrer füllen die Heilig-Kreuz-Kirche nach ihrer Ankunft auf Kloster Säben bis in den letzten Winkel. - Foto: © wd

Die größte 3-tägige Bittprozession in Alttirol wird voraussichtlich im Jahr 2022 nachgeholt.

wd

Alle Meldungen zu: