Dienstag, 02. April 2019

Laas: Frau erstattet Anzeige wegen Tätlichkeit

Eine ehemalige Angestellte des Pubs, der an die Laaser Diskothek „Fix“ grenzt, hat Anzeige gegen den Inhaber erstattet. Sie wirft ihm vor, er solle sie zunächst in einem Wortgefecht beleidigt und dann tätlich angegriffen haben.

Der Pub, in dem sich der Vorfall ereignete, grenzt an die Laaser Diskothek Fix.
Badge Local
Der Pub, in dem sich der Vorfall ereignete, grenzt an die Laaser Diskothek Fix. - Foto: © shutterstock

Die 39-jährige Baristin arbeitete freitags und samstags von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens. Aus persönlichen Gründen habe sie allerdings die schriftliche Kündigung eingereicht und sollte am vergangenen Wochenende das letzte Mal im Pub arbeiten.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sei der Inhaber laut Anzeige der Frau sichtlich angetrunken um kurz vor 5 Uhr zu ihr hinter den Tresen gekommen. Er habe sie beleidigt und in ein Wortgefecht verwickelt. Der Partner der Baristin, der als Sicherheitsbeauftragter ebenfalls für die Diskothek arbeitet, sei in dem Moment mit einem Kollegen dazugekommen.

Frau nach Angriff kurz bewusstlos 

Auch ihr Partner habe begonnen, sich mit dem Inhaber zu zanken, bis er die beiden Angestellten schließlich aufgefordert habe, sein Lokal zu verlassen. Die 39-Jährige habe noch nach ihrer Handtasche greifen wollen, was ihr der Vorgesetzte jedoch verwehrt hätte.

Sie wirft ihm vor, dass er sie nach ihrer Gegenwehr mit dem Rücken gegen den Tresen und den Kopf gegen eine Ablage gerempelt habe. Daraufhin sei die Frau bewusstlos geworden, aber kurz darauf wieder aufgewacht. Sie wurde ins Krankenhaus von Schlanders gebracht.

Gegen den Diskothek-Betreiber wird von den Carabinieri von Schluderns wegen Körperverletzung ermittelt.

stol

stol