Dienstag, 02. Februar 2021

Ladinische Schule: 25 Neuinfektionen in der vergangenen Woche

An den ladinischen Kindergärten und Schulen in Südtirol sind in der vergangenen Woche insgesamt 25 neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle verzeichnet worden.

25 Neuinfektionen meldeten die ladinischen Schulen und Kindergärten in der vergangenen Woche.
Badge Local
25 Neuinfektionen meldeten die ladinischen Schulen und Kindergärten in der vergangenen Woche. - Foto: © shutterstock
Mit insgesamt 25 neuen Coronavirus-Infektionsfällen in der vergangenen Woche hat sich die Anzahl der Neuinfektionen an den ladinischen Bildungseinrichtungen im Vergleich zur Vorwoche mehr als verdoppelt. Die diesbezüglichen Daten der Woche vom 25. bis zum 30. Jänner 2021 hat die Ladinische Bildungsdirektion bekanntgegeben.
25 Neuinfektionen

Keine Neuansteckungen gab es in der vergangenen Woche an den ladinischen Kindergärten. Vier Neuinfektionen werden hingegen von den Grundschulen gemeldet, jeweils zwei unter den Kindern und den Lehrpersonen. Neun neue Infektionsfälle verzeichnen die Mittelschulen, vier davon unter den Jugendlichen, drei unter den Lehrpersonen und zwei unter dem nicht unterrichtenden Personal. Die Berufs- und Oberschulen vermelden zwölf Neuinfektionen, zehn davon unter den Schülern, zwei unter den Lehrpersonen.

Wieder mehr als hundert neue Quarantänen

Neu verhängt wurden 123 Quarantänen, davon neun an Kindergärten (sechs Kinder und drei pädagogische Fachkräfte), 30 an den Grundschulen (29 Schüler und eine nicht unterrichtende Person), 43 an den Mittelschulen (41 Schüler, eine Lehrkraft und eine nicht unterrichtende Personen) sowie 41 an den Oberschulen (38 Schüler, zwei Lehrpersonen und eine nicht unterrichtende Person).

Die Zahlen umfassen nach wie vor die gesamte Kindergarten- und Schulgemeinschaft, also Kinder und Jugendliche, pädagogische Fachkräfte, Lehrpersonen und das nicht unterrichtende Personal.

stol