Montag, 02. März 2015

Ladurner bereits am Samstag abgestürzt?

Der Meraner Unternehmer Ulrich Ladurner könnte mit seiner Maschine bereits am Samstag abgestürzt sein. Demnach hätte er rund 24 Stunden auf 1600 Metern am Monte Casale ausharren müssen, ehe Rettung kam.

Foto: Feuerwehr Trient
Badge Local
Foto: Feuerwehr Trient

Wanderer hatten am Sonntag Nachmittag in unwegsamen Gelände das Flugzeugwrack gefunden und den Notruf abgesetzt.

Ulrich Ladurner, der allein in seinem Flugzeug gesessen war, wurde aus dem Wrack befreit und ins Krankenhaus nach Trient geflogen.

Wie die ersten Ermittlungen von Carabinieri und Ziviler Luftfahrtbehörde ENAC ergeben haben, könnte der Absturz bereits am Samstag passiert sein.

Demnach hätte der 64-jährige Chef von „Dr. Schär“ beinahe 24 Stunden im Wrack am Berg ausharren müssen. Untermauern würde diese These der Ermittler die Tatsache, dass Ladurner bei seinem Auffinden völlig unterkühlt war.

Zu den Ermittlungen kann der Meraner Unternehmer derzeit nichts beitragen. Er soll derzeit an einer Amnesie leiden und sich weder an den Unfall noch an die Zeit davor erinnern. 

em

_________________________________________________________________

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Dienstags-Ausgabe des Tagblattes „Dolomiten“.

stol