Donnerstag, 05. Januar 2017

Lage nach Sturmflut an Ostseeküste entspannt sich

Nach der Sturmflut an der Ostküste hat sich die Situation in Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns Donnerstag früh allmählich entspannt. „Die Pegel fallen derzeit wieder, die Lage normalisiert sich langsam“, teilte die Polizei in Lübeck mit. Die Feuerwehr der Hansestadt erklärte, der Pegel liege noch rund 1,30 Meter über dem mittleren Wasserstand. Einige Gebiete seien weiter überflutet.

Nach der Sturmflut an der Ostküste hat sich die Situation Donnerstagfrüh allmählich entspannt.
Nach der Sturmflut an der Ostküste hat sich die Situation Donnerstagfrüh allmählich entspannt. - Foto: © APA/DPA

stol