Dienstag, 14. März 2017

Land stellt Flüchtlingsunterkunft in Auer kostenlos zur Verfügung

Die Landesregierung hat der Unterzeichnung eines Konzessionsvertrags mit "Volontarius" zur Führung der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Auer zugestimmt.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Im Februar dieses Jahres hatte die Landesregierung ein Gebäude in der Alten Landstraße in Auer angemietet, um darin vorübergehend Asylbewerber unterzubringen. Die Aufnahmeeinrichtung wird vom Verein Volontarius geführt, während das Land die Liegenschaft kostenlos zur Verfügung stellt.

Am Dienstag hat die Landesregierung grünes Licht für den Abschluss des Konzessionsvertrages gegeben. Demnach stellt das Land dem Verein Volontarius die Liegenschaft in Auer drei Jahre lang kostenlos zur Verfügung. „Damit setzen wir einen weiteren Schritt zur besseren Verteilung der Asylbewerber und zur Entlastung der Landeshauptstadt“, erklärte heute Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Bald öffnen weitere Unterkünfte

In Südtirol gibt es derzeit 24 Aufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber, und zwar neun in Bozen, zwei in Meran und je eine Unterkunft in Eppan, St. Ulrich, Riffian, Kastelruth, Vintl, Bruneck, Wiesen, Brixen, Tisens, Mals, Villnöß, Klausen und Pfatten. Zwölf dieser Einrichtungen werden vom Verein Volontarius geführt, zehn von der Caritas und eine in Zusammenarbeit zwischen den Rettungs- und Hilfsorganisationen Weisses Kreuz, Rotes Kreuz und Volontarius. In Kürze werden - wie bereits bekannt - weitere Einrichtungen in Innichen, Schlanders, Ritten, Lana und Leifers öffnen.

stol