Montag, 12. März 2018

Landeshauptmann will Klarheit über Schael

Landeshauptmann Arno Kompatscher verlangt eine genaue Sachverhaltsdarstellung zur Ernennung von Thomas Schael als Generaldirektor im Frühjahr 2015.

Der Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Thomas Schael.
Badge Local
Der Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Thomas Schael. - Foto: © STOL

Er habe dies bereits mit der zuständigen Landesrätin Martha Stocker besprochen. „Entweder es passt – oder es passt nicht. Und wenn nicht, sind Konsequenzen zu ziehen“, sagt Landeshauptmann Kompatscher im Tagblatt „Dolomiten“ am Montag.

Aufgeflammt ist die Debatte um die Ernennung von Thomas Schael zum Generaldirektor mit dem Fehlen seines Namens auf der gesamtstaatlichen Liste der geeigneten Generaldirektoren für Sanitätsbetriebe.

Daraufhin stellte sich heraus, dass Schael seine an der „Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen“ erworbenen Titel als promovierter Wirtschaftsinformatiker sowie als Diplom-Ingenieur für Maschinenbau in Italien nie hat nostrifizieren lassen. Er habe sich die Gleichwertigkeit seiner Titel bei Stellenausschreibungen stets vom Ministerratspräsidium in Rom bescheinigen lassen. Dies sieht das EU-Recht vor.

D

stol