Dienstag, 16. Mai 2017

Landesverwaltung setzt verstärkt auf Videokonferenzen

Weniger Reisekosten, weniger Zeitverlust, schnelle, weltweite Zusammenarbeit: Das sind, kurz zusammengefasst, die Vorteile von Videokonferenzen. Auch die Landesverwaltung setzt immer stärker auf diese Form der Kommunikation.

Auch die Landesverwaltung setzt verstärkt auf Videokonferenzen.
Badge Local
Auch die Landesverwaltung setzt verstärkt auf Videokonferenzen. - Foto: © shutterstock

Nach einer Pilotphase im Jahr 2016 steht rund 30 Landesämtern bzw. -abteilungen die Möglichkeit offen, Videokonferenzen abzuhalten. Fünf Konferenzräume wurden dafür mit allen erforderlichen technischen Standards und der notwendigen Abschirmung ausgestattet. Dieses Angebot nutzt auch die Landesagentur für Bevölkerungsschutz.

Dass das Angebot ankommt, zeigen die Zahlen: In den ersten drei Monaten des Jahres wurde diese neue Möglichkeit immerhin schon mehr als 12.000 Minuten genutzt. Das sind ungefähr 200 Stunden Videokonferenz. Spitzenreiter sind die Landeszahlstelle und die Abteilung Sanität.

lpa

stol