Freitag, 26. Juli 2019

Latsch: Lkw gerät über Straße

Gegen 19.00 Uhr musste am Freitagabend die Vinschgauer Staatsstraße wegen eines Verkehrsunfalls in der Latschander gesperrt werden.

Im Einsatz stand unter anderem die Freiwillige Feuerwehr von Latsch.
Badge Local
Im Einsatz stand unter anderem die Freiwillige Feuerwehr von Latsch. - Foto: © STOL

Ein etwa 65-jähriger Lkw-Fahrer hat am Freitag zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr auf der Vinschgauer Straße zwischen Kastelbell und Latsch in einer leichten Rechtskurve die Herrschaft über den Kleinlaster verloren. Er prallte gegen die Leitplanken und geriet dann über die Straße hinaus. Der Lkw wurde von Bäumen gestoppt – der verletzte Mann konnte noch selbst den Kleinlaster verlassen.

Der Lkw-Fahrer – er stammt aus der Gemeinde Latsch – war in Richtung Schlanders unterwegs. Er hatte noch Glück im Unglück: Hätten die Bäume nicht den Kleinlaster gestoppt, dann hätte das Fahrzeug auf dem Radweg oder sogar in der Etsch landen können.

Die Feuerwehr von Latsch rückte mit 2 Einsatzfahrzeugen und 18 Wehrmännern an. Auch das Weiße Kreuz von Schlanders, die Carabinieri und die Ortspolizei kamen zum Einsatz. Die Feuerwehr betreute zunächst den Verletzten. Zudem sicherten die Wehrmänner den Lkw. Der Radweg musste gesperrt werden, weil die Gefahr bestand, dass der Lkw darauf hinunterstürzte. Die Vinschgauer Straße blieb einspurig befahrbar. Der Stau soll sich damit in Grenzen gehalten haben. Um den Lkw zu bergen, wurde die Berufsfeuerwehr Bozen gerufen. 

stol

stol