Donnerstag, 07. Juli 2016

Laurin-Täter kein Einzelfall: Mutmaßliche Raddiebe gefasst

Sie kamen, rissen am Rad und fuhren damit davon: Ein besonders dreister Raddiebstahl am Parkplatz des Bozner Edelhotels „Laurin“ hat Südtirol dieses Woche aufgeregt. Nun hat die Bozner Quästur zwei mutmaßliche Raddiebe gefasst. Für die Tat am "Laurin" sollen die beiden zwar nicht verantwortlich sein, doch haben sie laut Quästur trotzdem genug auf dem Kerbholz.

Foto: Quästur
Badge Local
Foto: Quästur

Nach Ermittlungen schritt die Polizei am Mittwoch zur Tat: Die Beamten hatten Hinweise darauf, dass in einer Wohnung im Bozner Don-Bosco-Viertel gestohlene Fahrräder zwischengelagert würden. Ihr vermeintliches Ziel: der europäische Markt. Dort sollten die gestohlenen Räder möglichst gewinnbringend verkauft werden, sind sich die Beamten sicher.

So schlugen sie am Mittwoch zu: Die Polizei kontrollierte die Bozner Wohnung und stellte 5 hochwertige Räder sicher, die gestohlen worden waren. Im Appartement wohnen 2 gebürtige Moldawier. Sie wurden angezeigt und verhaftet.

„Laurin“-Diebstahl: Die Ermittlungen laufen

Eines der Räder konnte sogleich zugeordnet werden: Es soll, so schreibt die Quästur in einer Aussendung am Donnerstag, Mitte Juni am Bozner Verdi-Platz gestohlen worden sein.

Was den Raddiebstahl am Parkplatz des „Laurin“ anbelangt, so ermitteln die Sicherheitskräfte weiter – und setzen auf die Hilfe der Bevölkerung.

Diese Gruppe hat am Parkplatz des Hotels "Laurin" zugeschlagen und hochwertige Räder entwendet. Nach den Dieben fahndet nun die Polizei. - Fotos: Quästur

 

Wer einen der mutmaßlichen Raddiebe erkannt haben will, möge sich an die Quästur wenden: 0471/947621.

stol

stol