Montag, 20. März 2017

Lawine mit 4 Toten in Nordtirol: Ermittlungen gegen Bergführer

Nach dem Lawinenabgang mit 4 Toten am 2.453 Meter hohen Jochgrubenkopf in den Tuxer Alpen in Tirol am vergangenen Donnerstag hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck Ermittlungen gegen den Schweizer Bergführer wegen grob fahrlässiger Tötung eingeleitet.

Gegen den Bergführer wurden Ermittlungen eingeleitet.
Gegen den Bergführer wurden Ermittlungen eingeleitet. - Foto: © APA

stol