Samstag, 27. April 2019

Lawine: Tourengeher aus Sexten verschüttet

Am Samstagvormittag ist auf der Hochbrunner Schneide in Sexten eine Lawine abgegangen und hat einen Tourengeher verschüttet.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Alarmierung erfolgte gegen 10.25 Uhr: Eine Lawine war auf der Hochbrunner Schneide in Sexten abgegangen und hatte einen Tourengeher verschüttet.

Der Vorfall blieb glücklicherweise nicht unbemerkt: Andere Tourengeher, die von der Lawine verschont geblieben waren, hatten den Mann gesehen und bargen ihn umgehend.

Der Mann, etwa 50 Jahre alt und aus Sexten, wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 2 ins Krankenhaus von Bruneck geflogen. Im Einsatz stand auch die Bergrettung Sexten.

Im Pustertal herrschte am Samstag Lawinengefahr der Stufe 2, mäßig. In der Ortlergruppe über das Ultental bis ins Passeier Tal gilt oberhalb von 2200 Metern Lawinenwarnstufe 3, erheblich.

Foto: Lawinen.report

Foto: Lawinen.report

stol

stol