Donnerstag, 15. Februar 2018

Lawine vor Zermatt niedergegangen – keine Verletzten

Auf der Bahnlinie zum Schweizer Wintersportort Zermatt ist am Donnerstag eine Lawine niedergegangen. Die Bahn-Strecke sei deshalb voraussichtlich bis zum Abend gesperrt, teilte der Betreiber, die Matterhorn-Gotthard-Bahn, am Donnerstag mit. „Die Räumungsarbeiten für die Bahnstrecke Zermatt – Täsch sind im Gange“, berichtete die Gemeinde Zermatt.

Auf der Bahnlinie zum Schweizer Wintersportort Zermatt ist am Donnerstag eine Lawine niedergegangen. Foto: Symbolbild
Auf der Bahnlinie zum Schweizer Wintersportort Zermatt ist am Donnerstag eine Lawine niedergegangen. Foto: Symbolbild - Foto: © shutterstock

stol